Weiter zum Hauptinhalt
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,95 / 5,0 🌱 kostenlose Lieferung ab 50€ 🌱

Zimmerpflanzen düngen - worauf muss ich achten?

Zimmerpflanze mit Düngerperlen auf Erde

Muss ich meine Zimmerpflanzen düngen? Wenn ja, wie oft? Was für einen Dünger benutze ich überhaupt? Und worauf muss ich achten?

Diese Fragen wird sich der ein oder andere mit einer Zimmerpflanze daheim bestimmt schon einmal gestellt haben. Die Antwort ist ganz einfach: 
Ihr könnt eure Pflanzen düngen - müsst ihr aber nicht.

Das kommt drauf an, ob ihr möchtet, dass sie stärker wachsen, oder lieber langsamer und etwas länger so bleiben, wie sie sind. Ein bisschen vergleichbar wie mit dem Benutzen von einer Haarkur - macht ihr‘s hin und wieder schadet es nicht, aber der Effekt ist nicht so groß. Macht ihr es zu viel, werden die Haare fettig. Das richtige Maß ist hierbei also wichtig.

Nach einer gewissen Zeit sind die natürlichen Nährstoffe aus der Erde aufgebraucht. Wenn man der Pflanze etwas Gutes tun möchte und das Wachstum unterstützen, dann ist Dünger auf jeden Fall eine gute Sache. Es gibt zwar auch Pflanzen die mit einer nährstoffarmen Erde leben können, aber früher oder später rät es sich, die Pflanze in neue Erde umzutopfen oder sie durch Dünger mit den Nährstoffen zu versorgen.

 

Wann kann ich düngen? 

  • Alle 2-4 Wochen
  • In der Zeit von Ostern bis Anfang Oktober. Im Winter aber bitte nicht Düngen! Zu dieser Zeit brauchen die Pflanzen auch weniger Wasser, als im Frühling/Sommer
  • Wenn eure Pflanzen frisch aus der Gärtnerei jetzt bei euch zu Hause sind, solltet ihr sie allerfrühestens ab der vierten Wochen düngen, da sie frisch eingetopft noch ganz viel Nährstoffe in der Erde haben
  • In der Regel ist ein einfaches Baumarktprodukt völlig ausreichend

 

Womit kann ich düngen?

Es gibt viele verschiedene Arten von Dünger und eine davon habt ihr mit Sicherheit auch schon bei euch Zuhause!

Wenn ihr Zeit habt, könnt ihr euch im Baumarkt oder im Gartencenter beraten lassen, welcher Dünger für eure Pflanzen der richtige ist. In der Regel könnt ihr aber zu jedem normalen Dünger greifen und findet direkt auf dem Produkt, wie und wie häufig ihr es anwenden müsst.

  • Flüssigdünger könnt ihr super mit Gießwasser mischen und habt damit eine sehr einfache Variante
  • Bio Dünger-Alternative kann ebenfalls mit dem Gießwasser gemischt werden. Sie enthält Mikroorganismen, die die bereits vorhandenen Nährstoffe aufbereiten, sodass diese besser aufgenommen werden können. Das aktive Bodenleben sorgt für stärkeres Wachstum und stärkt zudem die Widerstandskraft eurer Pflanzen, sodass sie sich auch besser regenerieren können
  • Düngerstäbchen steckt ihr einfach in die Erde der Pflanze, diese lösen sich über die Zeit auf und geben dabei die Nährstoffe ab 
  • Düngerperlen gebt ihr auf die Erde. Diese lösen sich ebenfalls über die Zeit auf und geben die Nährstoffe an die Erde und somit die Pflanze ab
  • Kaffee ist ein Hausmittel, das sich auch hervorragend zum Düngen nutzen lässt. Man kann kalten Kaffee mit Gießwasser mischen oder den Kaffeesatz über die Erde der Zimmerpflanze bröseln
  • Haare sind ein weiteres natürliches Düngemittel, die ihr aus der Bürste nehmen, klein schneiden und unter die Erde geben könnt
  • Tee oder das Wasser vom Eier kochen eignet sich auch wunderbar zum Mischen mit Gießwasser, da auch hier viele Nährstoffe enthalten sind

 

Grundsätzlich kann man sagen, wem seine Pflanze gefällt, wie sie ist, kann auf Düngen verzichten. Wer sich aber über Wachstum freut, sollte seine Zimmerpflanze mit ausreichend Nährstoffen durch Dünger versorgen.

Weiterlesen.

Zimmerpflanzen im Wohnzimmer neben Sessel auf Holzboden in Altbauwohnung

Diese 5 großen Zimmerpflanzen bringen Leben in die Bude

Zimmerpflanzen am Westfenster - Monstera, Pilea, Bogenhanf - daneben steht eine Frau im weißem Hemd und Jeanshose

6 Zimmerpflanzen für das Westfenster

Zimmerpflanzen als Balkonpflanzen

Zimmerpflanzen auf dem Balkon

Kommentare

jpviypqahd

Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?