Weiter zum Hauptinhalt

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer.
Klicke hier um weiter einzukaufen.

Pilea pflegen - Wie pflege ich eine Ufopflanze?

Pilea im weißen Übertopf auf Tisch

Die Pilea peperomioides ist als pflegeleichte, luftreinigende und schöne Zimmerpflanze bekannt. Sie ist ein Symbol für Glück und Erfolg und eignet sich dadurch prima als Geschenk. Neben der Bezeichnung Glückstaler ist sie auch noch unter Ufo-, Bauchnabel- oder Pfannkuchenpflanze bekannt.

Damit sie auch lange schön und gesund bleibt, verraten wir dir, wie du die Pilea pflegen solltest:

1. Welcher Standort ist der richtige für eine Pilea?

Die Pilea mag es hell, jedoch sollte direkte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Außerdem solltest du deine Pilea alle paar Wochen drehen, da sie zur Sonne wächst und sonst leicht einen schiefen Stamm bekommt.

2. Wie oft muss man eine Pilea gießen?

Die Pilea wird mäßig gegossen. Lass die Erdoberfläche vor dem Gießen leicht antrocknen, der Wurzelballen sollte allerdings immer feucht sein. Achtung: Im Winter braucht die Pilea seltener Wasser und sollte im Zweifel lieber weniger als mehr gegossen werden.

3. Wann und wie muss man die Ufopflanze umtopfen?

Die Pilea wird im Frühjahr umgetopft, wenn die Wurzeln unten aus dem Topf rauskommen oder die ganze Erde dick von Wurzeln durchzogen ist. Bei jüngeren Pflanzen ist dies jährlich der Fall. Ältere Pflanzen brauchen hingegen nur alle paar Jahre ein neues Zuhause. In unserem Blogartikel zum Umtopfen wird der Vorgang genau beschrieben.

Pilea Ufopflanze im grauen Übertopf

4. Ist die Pilea giftig?

Pileas sind nicht giftig und somit für Kinder und Haustiere vollkommen ungefährlich.

5. Wie oft düngt man eine Pilea?

Generell wird die Pilea wird von März bis September mit gängigem Grünpflanzendünger gefüttert. Es gibt auch Düngeralternativen, die die Erde durch Mikroorganismen aufbereiten, ohne künstliche Nährstoffe hinzuzufügen. Worauf du beim Düngen achten solltest, erfährst du in unserem Blogartikel zum Thema Zimmerpflanzen düngen.

6. Wie vermehrt man die Ufopflanze?

Die Vermehrung der Pilea ist sehr leicht, denn sie bildet häufig und viele Ableger, also kleine Baby-Pileas. Wenn die Ableger fünf Blätter oder mehr haben, kannst du sie mit einem sauberen und scharfen Messer abschneiden. Die kleinen Ableger sollten aber zuerst in Wasser eigene Wurzeln von etwa 1-2 cm ausbilden, bevor du sie einpflanzt.

Pilea pflegen: 3 Stecklinge zum vermehren.

Krankheiten und Schädlinge

Wie du die Pilea pflegen solltest, hast du nun schon gelernt. Aber auch wenn die Pflanze als sehr robust gilt, können dennoch Schäden auftreten. Die Schäden, die am häufigsten vorkommen, sind matschige oder braune Blätter, die durchs Übergießen entstehen und das Verlieren der untersten Blätter im Winter. Wie bei allen Zimmerpflanzen können sich Trauermücken, also kleine schwarze Fliegen, in der Erde einnisten. Die Population kannst du durch Gelbsticker überwachen und schon mit natürlichen Mitteln, wie zum Beispiel Neem-Öl, relativ leicht bekämpfen. Seltener bekommt die Pilea Spinnmilben. Diese duschst oder wischst du einfach ab und besprühst die Pflanze zum Beispiel mit Neem-Öl. Wenn du Schädlinge an deiner Pflanze findest, solltest du sie immer isolieren, damit die Schädlinge andere Pflanzen nicht „anstecken“.

Gelbe Blätter?

Die Ursache für gelbe Blätter an deiner Pilea ist häufig Lichtmangel. Daher ist es auch vollkommen normal, wenn sich vor allem im Winter die unteren Blätter deiner Pilea gelblich verfärben und dann abfallen. Vielleicht findest du ja einen helleren Standort für sie. Theoretisch kann auch zu viel Licht zu hellen bis gelblichen Blättern führen. Insgesamt kommt es in diesem Fall aber eher zu einem Sonnenbrand, also zu braunen Blättern. Du solltest deine Pflanzen bei jeglicher Art von Verfärbung auch auf Schädlinge untersuchen.

Braune Blätter?

Pileas bekommen aus unterschiedlichen Gründen braune Blätter: Bei regelmäßiger Überwässerung bzw. Staunässe faulen die Wurzeln deiner Pflanze, können so keine Nährstoffe mehr aufnehmen und die Blätter werden braun. In diesem Fall solltest du die angefaulten Teile der Wurzeln abschneiden und die Pflanze in frisches Substrat setzen. Von starker, direkter Sonneneinstrahlung können Pileas einen Sonnenbrand bekommen. Auch dieser äußert sich in Form von braunen Blättern. Du solltest deine Pflanzen bei jeglicher Art von Verfärbung auch auf Schädlinge untersuchen.

Blätter fallen ab?

Bei Pflanzen sind bestimmte Alterserscheinungen vollkommen normal. Vor allem im Winter und/oder bei zu wenig Licht verfärben sich die ältesten, also die untersten Blätter der Pilea gelblich und fallen dann ab. An diesen Stellen werden keine neuen Blätter nachwachsen. Abfallende Blätter können bei Pileas aber auch auf Staunässe oder zu wenig Licht hinweisen. Bist du dir unsicher, kontrolliere dein Gießverhalten und den Standort der Pflanze nochmal genau.

Pilea in der Hand einer blonden Frau

Blätter haben weiße Punkte?

Weiße Punkte auf deiner Pilea sind kein Grund zur Sorge, denn Pileas haben auf ihren Blätter gut sichtbare Spaltöffnungen bzw. Poren, die für den Gasaustausch der Pflanze notwendig sind. Auch Mineral- oder Kalkablagerungen machen weiße Flecken, die du regelmäßig abwischen kannst. Du kannst deine Pflanze aber auch gleich mit gefiltertem oder destilliertem Wasser gießen und besprühen, so entstehen die Flecken erst gar nicht.

Blätter hängen runter?

Im Gegensatz zu anderen Pflanzen deuten gekräuselte oder eingerollte Blätter bei einer Pilea eher auf zu viel Wasser hin. Überprüfe dein Gießverhalten und schaue nach, ob sich im Übertopf deiner Pilea Wasser angesammelt hat.

Blätter rollen sich ein?

Sehen die Blätter deiner Pilea sehr schlaff aus und hängen herunter, ist vermutlich der Wurzelballen ausgetrocknet. Dann solltest du deine Pilea in Zukunft etwas häufiger gießen.Sehen die Blätter deiner Pilea eher matschig und weich aus und hängen herunter, ist vermutlich Überwässerung das Problem. Überprüfe dein Gießverhalten und schaue nach, ob sich im Übertopf deiner Pilea Wasser angesammelt hat.

Du weißt nun, wie du die Pilea pflegen solltest und bist bereit deine Pilea Familie zu vergrößern? Dann freut sich dieser kleine grüne Mitbewohner über ein neues Zuhause: 

Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in schwarzen Topf auf weißen Tisch vor weißer Wand.
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in weißen Topf auf weißen Tisch vor weißer Wand.
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in Beton Topf, auf weißem Beistelltisch vor weißer Wand
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in grau-lasiertem Übertopf, auf weißem Beistelltisch vor weißer Wand
Pfannkuchenpflanze Zimmerpflanze in Kulturtopf, auf weißem Beistelltisch vor weißer Wand

Felicitas | Pilea peperomioides

€16,00

Du möchtest deine Pflanzenfamilie vergrößern und bist auf der Suche nach einen neuen grünen Mitbewohner? Dann finde mit unserem Pflanzenfinder heraus, welche Zimmerpflanze zu dir passt.

Pflanzen, die dir gefallen könnten: 

Monstera Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Monstera Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Monstera Zimmerpflanze in weißen Topf auf weißen Tisch vor weißer Wand.
Monstera Zimmerpflanze in schwarzen Topf auf weißen Tisch vor weißer Wand.

Susi | Monstera deliciosa

€36,00
Große Zimmerpflanzen, Ficus lyrata (Geigenfeige) in weißem Übertopf, auf einem Holzboden neben Sofa, vor weißer Wand.
Große Zimmerpflanzen, Ficus lyrata (Geigenfeige) in weißem Übertopf, auf einem Holzboden neben Sofa, vor weißer Wand.
Ficus lyrata (Geigenfeige) in anthrazitfarbenem Übertopf auf schwarzem Tisch vor weißer Wand.
Ficus lyrate (Geigenfeige) in weißem Übertopf auf schwarzem Beistelltisch vor weißer Wand.

Helmut | Ficus Lyrata

€44,00
Korbmarante (Calathea orbifolia) in weißem Übertopf auf weißem Beistelltisch vor weißem Hintergrund.
Korbmarante (Calathea orbifolia) in weißem Übertopf auf weißem Beistelltisch vor weißem Hintergrund.
Korbmarante (Calathea orbifolia) in grau-lasiertem Übertopf auf weißem Beistelltisch vor weißem Hintergrund.
Korbmarante (Calathea orbifolia) in Kulturtopf auf weißem Beistelltisch vor weißem Hintergrund.
Korbmarante (Calathea orbifolia) in anthrazitfarbenen Übertopf auf weißem Beistelltisch vor weißem Hintergrund.
Korbmarante (Calathea orbifolia) in weißem Übertopf in Pflanzenständer neben Sessel vor weißer Wand.

Hannelore | Calathea orbifolia

€38,00
Dypsis Palme in schwarzen Topf, auf einem Holzboden neben Sofa, vor weißer Wand
Dypsis Palme in schwarzen Topf, auf einem Holzboden neben Sofa, vor weißer Wand
Dypsis Palme in schwarzen Topf auf schwarzen Tisch vor weißer Wand.
Dypsis Palme in weißen Topf auf schwarzen Tisch vor weißer Wand.

Günther | Dypsis Lutescens

€44,00