Weiter zum Hauptinhalt

Sehr gute Wahl! 👍🏼

Dein Warenkorb ist leer.
Klicke hier um weiter einzukaufen.
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ 4,95 / 5,0 🌱 kostenlose Lieferung ab 50€ 🌱

Monstera pflegen - Wie pflegt man ein Fensterblatt?

Monstera (Fensterblatt) im weißen Übertopf auf Tisch, umgeben von anderen Zimmerpflanzen

Die Monstera deliciosa ist eine pflegeleichte Zimmerpflanze, die tropischen Flair in deine Wohnung bringt. Sie gilt als absolute Trendpflanze und bringt dir das Dschungel-Feeling nach Hause. 

Damit sie auch lange schön und gesund bleibt, verraten wir dir, wie du die Monstera pflegen solltest:

1. Wie viel Licht braucht eine Monstera?

Obwohl die Monstera es hell mag, solltest darauf achten, dass sie nicht in der prallen Sonne steht. Schwächere Morgen- oder Abendsonne tut ihr hingegen sehr gut.

2. Wie oft muss man eine Monstera gießen?

Das Fensterblatt wird mäßig gegossen. Lass die Erdoberfläche also vor dem Gießen gut antrocknen. Du kannst deine Monstera außerdem gerne regelmäßig mit kalkarmem Wasser besprühen. Achtung: Im Winter braucht die Monstera seltener Wasser und sollte im Zweifel lieber weniger als mehr gegossen werden.

3. Wie beschneidet man ein Fensterblatt?

Wird dir deine Pflanze zu groß, kannst du störende Blätter und Stängel abschneiden. Schneidest du sie mitsamt einer Luftwurzel ab, kannst du den Steckling in Wasser wurzeln lassen und als neue Pflanze zum Beispiel verschenken. Luftwurzeln hingegen solltest du auf keinen Fall aus ästhetischen Gründen abschneiden. Wenn dir diese nicht gefallen, kannst du sie einfach in die Erde umleiten.

Monstera im grauen Übertopf vor weißem Hintergrund

4. Wann und wie muss man umtopfen?

Die Monstera wird im Frühjahr umgetopft, wenn die Wurzeln unten aus dem Topf rauskommen oder die ganze Erde dick von Wurzeln durchzogen ist. Da Monsteras recht schnell wachsen, solltest du jüngere Pflanzen jährlich umtopfen. In unserem Blogartikel zum Umtopfen (Link) wird der Vorgang genau beschrieben. Hast du eine ältere Pflanze, reicht es aus, einmal im Jahr die oberste Erdschicht auszutauschen.

5. Wie oft sollte man düngen?

Generell wird sie von April bis August mit gängigem Grünpflanzendünger gefüttert. Es gibt auch Düngeralternativen, die die Erde durch Mikroorganismen aufbereiten, ohne künstliche Nährstoffe hinzuzufügen. Worauf du beim Düngen achten solltest, erfährst du in unserem Blogartikel zum Thema Zimmerpflanzen düngen.

6. Ist das Fensterblatt giftig?

Monsteras sind giftig und sollten somit an einem Ort stehen, der unzugänglich für Kinder und Haustiere ist.

7. Wie vermehrt man das Fensterblatt?

Die Vermehrung der Monstera ist recht einfach: Schneide dazu Stecklinge von deiner Monstera ab, die einen Blattknoten und mindestens eine Luftwurzel haben. Lass die Schnittstelle eine Stunde antrocknen und stelle den Steckling dann in Wasser. Hat der Steckling Wurzeln von etwa 10cm ausgebildet, kann man ihn in Erde einpflanzen. Wie du deine neue kleine Monstera pflegen solltest? Hier gelten die gleichen Tipps. 😊  Kannst du es jedoch nicht abwarten, bis deine Pflanze Stecklinge hat oder bist noch nicht in Besitz eines Fensterblatts, kannst du es hier kaufen: 

Große Zimmerpflanze - Monstera deliciosa auf schwarzem Pflanzenständer
Große Zimmerpflanze - Monstera deliciosa auf schwarzem Pflanzenständer
Monstera deliciosa
Monsterablatt
Monstera Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Monstera deliciosa im grau-blauen Übertopf
Monstera deliciosa im greigen Übertopf
Monstera deliciosa im schwarzen Übertopf
Monstera deliciosa im weißen Übertopf

Susi | Monstera deliciosa

39,00 €

Krankheiten und Schädlinge

Insgesamt sind Fensterblätter recht robuste Pflanzen. Du hast bereits erfahren, wie man eine Monstera pflegen sollte. Jedoch können wie bei allen Zimmerpflanzen auch Trauermücken, also kleine schwarze Fliegen, in der Erde einnisten. Die Population kannst du durch Gelbsticker überwachen und schon mit natürlichen Mitteln, wie zum Beispiel Neem-Öl, relativ leicht bekämpfen. Seltener bekommt die Monstera Spinnmilben oder Schildläuse. Diese duschst oder wischst du einfach ab und besprühst die Pflanze zum Beispiel mit Neem-Öl. Wenn du Schädlinge an deiner Pflanze findest, solltest du sie immer isolieren, damit die Schädlinge andere Pflanzen nicht „anstecken“.

Gelbe Blätter?

Vor allem Übergießen führt häufig zu gelben Blättern. Du solltest dein Fensterblatt erst gießen, wenn die oberste Erdschicht vollständig getrocknet ist. Um sicher zu gehen, solltest du deine Pflanzen bei jeglicher Art von Verfärbung auch auf Schädlinge untersuchen.

Braune oder gelbe Flecken?

Braune oder gelbe Flecken an den Blättern deuten auf die Augenfleckenkrankheit, also einen Pilz, hin. In diesem Fall schneidest du die betroffenen Blätter ab und behandelst die übrig gebliebenen Teile der Pflanze mit einem Fungizid.

Löcher und weiß-silbrige Stellen?

Löcher und weiß-silbrige Stellen sind klare Hinweise auf Thripse. Diese Schädlinge haben schon so manche schöne Pflanze dahingerafft und sollten sehr schnell behandelt werden. Am besten duschst du deine Monstera komplett ab und behandelst die Pflanze mit Neem-Öl. Hartnäckige Schädlinge loszuwerden kann einige Anläufe brauchen. In unserem Blogartikel zum Thema Thripse bekämpfen findest du genauere Hilfe.

Braune Blattränder?

Sowohl Lichtmangel als auch ein Sonnenbrand können Ursachen für die braunen Blattränder sein. Du solltest also auf jeden Fall den Standort der betroffenen Pflanze überprüfen. Außerdem solltest du dein Fensterblatt häufiger ansprühen, da auch trockene Luft der tropischen Pflanze zusetzen kann. 

Du möchtest deine Pflanzenfamilie vergrößern und bist auf der Suche nach einen neuen grünen Mitbewohner? Dann finde mit unserem Pflanzenfinder heraus, welche Zimmerpflanze zu dir passt.

Pflanzen, die dir gefallen könnten: 

Große Zimmerpflanze - Monstera deliciosa auf schwarzem Pflanzenständer
Große Zimmerpflanze - Monstera deliciosa auf schwarzem Pflanzenständer
Monstera deliciosa
Monsterablatt
Monstera Zimmerpflanze in weißen Topf, auf schwarzen Beistelltisch neben Sofa, vor weißer Wand
Monstera deliciosa im grau-blauen Übertopf
Monstera deliciosa im greigen Übertopf
Monstera deliciosa im schwarzen Übertopf
Monstera deliciosa im weißen Übertopf

Susi | Monstera deliciosa

39,00 €
Geigenfeige im Wohnzimmer
Geigenfeige im Wohnzimmer
Geigenfeige im grauen Übertopf im Wohnzimmer
Nahaufnahme von Zimmerpflanzenblatt der Geigenfeige
Ficus Lyrata
 große Zimmerpflanze : Ficus lyrata (Geigenfeige) im schwarzen Übertopf
Goße Geigenfeige im weißen Übertopf

Helmut | Ficus Lyrata

49,00 €
Große Zimmerpflanze: Calathea orbifolia auf schwarzem Pflanzenständer im schwarzen Übertopf
Große Zimmerpflanze: Calathea orbifolia auf schwarzem Pflanzenständer im schwarzen Übertopf
Calathea orbifolia Blatt
Calathea orbifolia im schwarzen Übertopf
Calathea orbifolia im blauen Übertopf
Calathea orbifolia im weißen Übertopf
Calathea orbifolia

Hannelore | Calathea orbifolia

44,00 €
Dypsis Palme steht vor Fensterbank
Dypsis Palme steht vor Fensterbank
Goldfruchtpalme im greigen Übertopf neben Rattansessse
Dypsis Palme in schwarzen Topf, auf einem Holzboden neben Sofa, vor weißer Wand
Goldfruchtpalme im greigen Übertopf im Wohnzimmer
Goldfruchtpalme Dypsis Lutescens

Günther | Dypsis Lutescens

48,00 €