8 häufige Fragen, die zu Zimmerpflanzen gestellt werden 8 häufige Fragen, die zu Zimmerpflanzen gestellt werden

8 häufige Fragen, die zu Zimmerpflanzen gestellt werden

Von Florian W.

8 häufige Fragen, die zu Zimmerpflanzen gestellt werden 8 häufige Fragen, die zu Zimmerpflanzen gestellt werden

 

  1. Was sind die besten Zimmerpflanzen, um anzufangen?

Es steht außer Frage, dass es pflegeleichte und in der Pflege aufwendigere Zimmerpflanzen gibt. Das sollte bei der Wahl der Zimmerpflanzen auf jeden Fall Bedacht werden. Du glaubst bei dir überleben nur Kakteen? Das kann auf Dauer etwas langweilig werden und es gibt noch so viele andere Zimmerpflanzen, die ähnlich einfach zu handhaben sind. Die folgenden Zimmerpflanzen sind perfekt für den Anfang: Romy (Zamioculcas Zamiifolia), Anna (Sansevieria trifasciata ‚Laurentii‘), Felicitas (Pilea peperomioides), Rapunzel (Epipremnum pinnatum), Birgit & Freunde (Sukkulenten), Fritz (Philodendron scandens), Gundula & Claus (Tillandsia), Hermine (Aloe Vera).

  1. Kann ich mich überhaupt um eine Zimmerpflanze kümmern, wenn ich einen vollen Terminkalender habe?

Auch mit einem vollen Terminkalender kann man sich Zimmerpflanzen anschaffen. Besonders einfach kann man es sich hier mit Anna, Romy, Gundula & Claus oder Birgit & Freunde machen. Die schaffen es auch mehrere Wochen ohne Wasser (außer es ist sehr warm).  

Aber auch grundsätzlich kann man sagen, Zimmerpflanzen brauchen nicht so viel Pflege wie es scheint. Achte nur auf den richtigen Standort und dass du nicht zu viel gießt, dann hast du schon die schlimmsten Fehler vermieden. Bist du dir mit einem der beiden nicht sicher? Schreib uns gerne an und wir helfen dir.

  1. Wann und wie sollte ich Zimmerpflanzen gießen?

Das kann man leider so pauschal nicht sagen, das hängt immer von der Zimmerpflanze ab. Es gibt ein paar Grundregeln, die beachtet werden sollten:

  • Die wenigsten Zimmerpflanzen mögen es, wenn die Erde wirklich vollständig austrocknet
  • Die meisten Zimmerpflanzen sterben jedoch an zu viel Wasser, vermeide Überwässerung, indem du vorher die obere Erdschicht mit dem Finger auf Trockenheit testest
  • Gib deiner Zimmerpflanze lieber öfter kleinere Mengen Wasser, anstatt selten sehr viel zu gießen
  • Zum Gießen immer lieber lauwarmes abgestandenes Wasser (am besten Raumtemperatur) nehmen, anstatt frisches, kaltes Wasser aus der Leitung
  • Im Sommer musst du voraussichtlich etwas mehr gießen, weil die Erde duch die Wärme schneller austrocknet

Eine Hilfestellung zum Gießen der einzelnen Pflanzen findest du auf unserer Produktseite oder in der Anleitung, die wir deiner Zimmerpflanze mitgeben.

  1. Gibt es Einschränkungen für den Ort, den ich für meine Zimmerpflanzen bestimme?

Jeder Zimmerpflanze mag einen anderen Standort. Auch hier kann man wenige Grundregeln beachten:

  • Im völligen Schatten halten es nur wenige Zimmerpflanzen aus, ein Fenster sollte wenigstens im gleichen Raum vorhanden sein
  • Tatsächlich mögen die wenigsten Zimmerpflanzen pralle Sonne, vermeide es also sie an einen Ort zu stellen, der die volle Mittagssonne abbekommt
  • Licht ist nicht gleich Sonne. Die meisten Zimmerpflanzen benötigen viel Licht allerdings keine Sonne, daher eignen sich beispielsweise auch Nordfenster gut für Zimmerpflanzen

Wo genau deine Pflanze stehen sollte findest du auch wieder auf unseren Produktseiten und in unseren Pflegeanleitungen, die mit den Pflanzen mitgeliefert werden.

  1. Warum fallen die Blätter meiner Zimmerpflanze ab oder vergilben?

Das muss tatsächlich nicht unbedingt mit der Pflege zusammenhängen. Bei Pflanzen gibt es auch einen natürlichen Alterungsprozess, fallen Blätter ab und kommen gleichzeitig neue, ist das völlig normal.

Kommen allerdings keine neuen Blätter und die vorhandenen werden braun und hängen ist das oft ein Zeichen für Überwässerung. Stelle sicher, dass sich im Übertopf kein Wasser gesammelt hat und lass die Erde erste einmal in Ruhe trocknen.

Falls es nicht an Überwässerung liegt ist es möglicherweise der Standort, stelle sie an einen anderen etwas schattigeren oder sonnigeren Platz in deiner Wohnung.

Bist du dir unsicher? Du kannst uns gerne auch mit Foto der Pflanze kontaktieren und wir unterstützen dich beim Finden einer Lösung.

  1. Warum werden die Blätter braun?

Werden Blätter, insbesondere an den Rändern, braun, dann hängt es oft mit zu wenig Wasser zusammen. Gieße etwas mehr, allerdings nicht plötzlich zu viel und beobachte, ob die braunen Stellen sich nicht vergrößern. Du kannst die Stellen ruhig etwas abschneiden, sie sind bereits tot und kosten der Pflanze nur unnötige Energie.

Es kann allerdings auch an zu viel Sonne liegen, ist die Pflanze der Mittagssonne direkt ausgesetzt? Wenn ja, stelle sie an einen schattigeren Ort.

  1. Warum tropft Wasser von den Blättern?

Die wahrscheinlichste Ursache hierfür ist ein natürlicher Pflanzenprozess. Die Pflanze gibt Feuchtigkeit über die Blätter ab, die dann verdunstet. Hier bilden sich ggf. ab und zu Kondensationstropfen.

  1. Wie kann ich mich im Winter um meine Pflanzen kümmern?

Viele Pflanzen benötigen im Winter etwas weniger Pflege, da sie ruhen. Gieße sie ruhig etwas weniger, da sie in dieser Zeit auch oft ihr Wachstum einstellen.

Andere wachsen hingegen weiter, hier solltest du nichts an der Pflege ändern.

 

Hast du jetzt Lust auf Zimmerpflanzen bekommen? Dann gehe direkt zu unserer Auswahl an pflegeleichten Zimmerpflanzen und such dir die passende raus. 

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar